Archiv der Kategorie: Transalp

Tag 7 Kaltern nach Molveno

Nach einem super Frühstück und plötzlich freundlichen Bedienungen (aber verkackt ist verkackt) geht es erst mal nach unten. Es heißt Kilometer schrubben ca 40. aber wirklich schön durch Weinberge (#DieterMann) und Apfel Plantagen echt wunderschön. Danach geht’s hoch eine sehr steile Auffahrt 30%, danach in einen Trail, ok den hätten wir uns besser gespart, 1h schieben, 36,8 Grad zeigt das Garmin, es tropft !! Das hinter uns gebracht geht’s an die Auffahrt Richtung Molveno, einfach nur Heiß auf Serpentinen Schrauben wir uns nach oben. Haha aber Jörg kann es sich nehmen lassen mit dem MTB Rennradfahrer zu Ärgern 😂🚴🏻, bei nem kurzen Zwischenstück, Herr Heberle in Front mit 34km/h und 30 Rennradfahrer im Windschatten 😂😂 verkehrte Welt. Danach mussten wir leider abbiegen, auf dem Weg weiter nach oben in unsre Unterkunft. Ein Traum hier oben, zwar weit weg vom See, aber eine Ruhe und Gastfreundschaft wie selten erlebt. Nachdem der Hopfenhaushalt ausgeglichen ist, gehen wir in die tiefen Entspannung. Ach ja und ich, mein Arsch und mein Sattel sind keine Freunde mehr heute 😂🙈.

 

 

 

 

 

Tag 6 Naturns nach Kaltern

Von Naturns geht’s ein paar Kilometer zurück, bis wir uns bereit für die Auffahrt machen, gute 2,5 h waren zu bewältigen. Dort erwartet Marzoner Alm, Mausloch Alm, Naturnser Alm  und das Vigiljoch. Danach geht es runter nach Lana, mit einer nicht enden wollenden Abfahrt. Von Lana aus geht’s durch Apfel Plantagen nach Kaltern. Wir haben die Tour gemeinsam zu Ende gequält! Am Ende standen wieder knapp 90km und 3100hm auf dem Tacho.