Archiv der Kategorie: Projekte

Ein edles Rennrad entsteht bei BikeService-Rheinhessen

Als erstes werden die Laufräder veredelt. Zum Einsatz kommt ein Satz Campagnolo Zonda, sie eignen sich wegen den verbauten Edelstahl Speichen für mein Vorhaben und sind die perfekten Begleiter auf allen Touren.

Nach dem auspacken werden die neuen Felgen erst einmal zerlegt, die Aufkleber werden entfernt und die Speichen ausgebaut.

Speichen werden Hochglanz poliert und dann direkt bei mir im Hause 24 Karat echt Hartvergoldet.

Dazu kommen noch edle goldene Campa Aufkleber.

Danach wieder zusammen bauen und neu zentrieren.

   

Der Rahmen ist da: Zum Einsatz kommt ein Vollcarbon Rahmen, das Flaggschiff aus dem Programm der Firma #Muesingbikes. Farbe Aluminium metallic und Gold metallic für die Aufschrift.

 

Als zweites steht das veredeln der eTap Kurbel auf dem Programm.

Also werden erstmal die Kettenblätter demontiert und später gegen andere vom Vorgänger Modell ausgetauscht. Jetzt wird die matte Kurbel erstmal auf Hochglanz gebracht. Das Matt ist eben Geschmackssache und nicht jedermanns Sache ;-).

Weiter gehts mit der frisch vom Lackierer geholten Gabel (Danke an #Lackschmiede Jung für die super Arbeit), die eigenen Aufkleber müssen schließlich unterm Klarlack schimmern und nicht nach dreimaligem Putzen von der Gabel fallen.

Es geht los mit dem zusammen bauen, als Steuersatz ein Goldfarbener Steuersatz der Firma #Canecreek natürlich in der 110er Edition. Montiert wird das ganze mit einem Vorbau der Firma #DEDA.

Der Lenker kommt von ebenfalls von #Deda Version Superzero Aero, Lenkerband von #DEDA in grau.

Kommen wir zum Herzstück des Bikes. Als Antrieb kommt die TOP Gruppe von #SRAM zum Einsatz. Eine eTap 2×11 vorne mit Kompaktkurbel hinten mit 11-28, damit die Alpenpässe nicht ganz so schmerzen.

Die Felgen, im Hause veredelte #Campagnolo Zonda. Die Reifenwahl viel wie fast immer auf den bewährten Continental Grand Prix 4000 S2 25×622, erstens wegen der Haltbarkeit und zweitens der Pannensicherheit.

Sattelstütze ist eine Thompson Elite, aus einem Stück gefräßt, die Flaschenhalter sind von Elite Modell Vico Carbon schwarz/gold. Der Sattel von #SDG in der Limitierten Auflage Fly mit goldenen Highlights rundet das Bild ab.

Komplett montiert gehts an die programmierung der eTap, danach werden die Wattpedale  Assioma der Firma Favero noch ans Garmin angelernt und bevor es zur ersten Probefahrt geht, werden die Positionen des Bikes noch angepasst.

Beim anschliessendem Wiegen kommt der Renner auf sehr gute 7,45 kg incl. aller Anbauteile.

Die passenden Schuhe dürfen natürlich nicht fehlen, Northwave Extreme GT in Grau/Gold.

So ensteht dein Unikat bei BikeService-Rheinhessen

Qualität statt Quantität 

So entsteht dein Unikat bei mir im Hause BikeService-Rheinhessen.

 

Der Rahmen kommt Pulverbeschichtet in deiner Wunschfarbe bei mir an, er wird komplett zerlegt, bekommt seinen Unverkennbaren BikeService Aufkleber und wird bei meinem Lackierer des Vertrauens nochmals mit Klarlack überzogen.

Anschließen werden alle Lager die an diesem Fahrrad verbaut sind geöffnet und zusätzlich mit Litiumfett (extrem Wasserabweisend) gefüllt und einlaufen lassen, damit sich das Fett perfekt im Lager verteilt. Der Hintergrund dazu ist, das im Auslieferungszustand nur wenig Fett in diesen Lagern ist und da z.B. beim Hinterbau die Lager kaum bewegt werden, sind diese nach einer Saison meist schon verschlissen, um dem Vorzubeugen wird dieser Arbeitsschritt bei mir extra durchgeführt. Zum einen um Reklamationen zu vermeiden und was noch wichtiger ist einen zufriedenen Kunden zu haben, der Lange Spaß an seinem Rad hat.

Danach geht es nach und nach an den Zusammenbau alle Lagersitze, Bremssattelsitze etc. werden von Lackresten befreit, mit Spezielwerkzeugen werden Lager eingepresst, Sitze gefräßt, der Gabelschaft abgeschnitten, der Lagersitz auf den Gabelschaft aufgeschrumpft und die Kralle eingeschlagen.

Desweiteren lege ich sehr viel Wert auf Details, z.B. das Abdeckungen vom Steuersatz lesbar und alle in eine Richtung ausgerichtet sind, Züge nicht länger sind als unbedingt nötig, Züge so verlegt werden, das kein Klappern entsteht. Bremsleitungen werden gekürzt und das System komplett entlüftet. Es werden an allen Stellen an denen es zu Berührungspunkten mit Zügen zum Rahmen kommt Schutzaufkleber verbaut. Der Kettenstreben Schutzaufkleber darf dabei natürlich auch nicht fehlen. Auch werden alle Schrauben die es nötig haben mit Schraubensicherung eingeklebt.

Abschließend folgt eine ca 20km lange Probefahrt, bei der alles nochmals kontroliert, eingestellt und abgestimmt wird. Von der Schaltung über Hebelpositionen, Dämpfer und Gabeleinstellungen und Funktionen wird alles getestet. Auf allen Untergründen und extrem Steigungen um das Fahrverhalten zu testen. Und das Egal bei welchem Wetter, danach ist putzen und polieren angesagt.

 

Und dann ist Dein Unikat von BikeService-Rheinhessen bereit zur Auslieferung.